Der nerdige & niveauvolle Trashtalk

Der nerdige & niveauvolle Trashtalk

SpinOff-Folge 4 - Roll Inclusive

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Vorstellung

Aşkın-Hayat Doğan

Getränketest

Medienschau

Roll Inclusive

Roll Inclusive: Diversity und Repräsentation im Rollenspiel -- Kicktraq Mini

Nano-Games


Kommentare

Mike Krzywik-Groß
by Mike Krzywik-Groß on 07. Februar 2019
Hallo Der Schuh, ich bin etwas verwundert, dass Du an mehreren Stellen gegen den Podcast schießt oder, wie in diesem Fall, inhaltlich dagegen argumentierst. Ein solcher Einsatz von Zeit und Kraft ist meist keine besonders gute Grundlage für ein Gespräch. Aber nun gut. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich Deinen Beitrag richtig verstanden habe. Aber zumindest zu einer Sache kann ich vielleicht etwas beitragen. Die von Dir angesprochene Bezeichnung PoC ist eine selbstgewählte. Aus diesem Grund empfehle ich immer eine gewisse Sensibilität in der Bewertung. Wir haben in diesem Fall eine Gruppe von Menschen die von anderen Menschen über viele Jahre katalogisiert, vermessen, versklavt, unterdrückt, ausgebeutet, diskriminiert wurde. Bezeichnungen für diese Gruppe waren durch massive Abwertungen gekennzeichnet. Noch heute ist das System Rassismus wirkmächtig und führt dazu, dass Menschen schlechtere Schulnoten erhalten, keine Wohnung oder Arbeitsstelle, häufiger von der Polizei kontrolliert wird etc. Sprich, Menschen außerhalb dieser Gruppe definieren diese Gruppe mit rassistischen Stereotypen. Ich kann den Ansatz sehr gut nachvollziehen, dass man sich innerhalb unseres Machtgefüges eine Selbstbezeichnung wählt und auf bekannte Misstände hinweist. Hmm, vielleicht hilft Dir das weiter. Ansonsten glaube ich, dass Dir das besprochene Buch wirklich weiterhelfen könnte und das sage ich völlig frei von einem Werbegedanken. Falls Du das nicht lesen möchtest empfehle ich Dir „Exit Racism“ von Tupoka Ogette. Ein sehr gutes Buch, welches sicherlich ein paar Deiner Fragen beantworten kann. Viele Grüße Mike Krzywik-Groß www.krzywikgross.de
Der Schuh
by Der Schuh on 07. Februar 2019
Diversity Trainer "versucht" eine Sensibilität für die Vielfalt zu erschaffen. Dahinter steckt keine Wissenschaft, nur Schmuh und nirgends ist belegt, dass es wirkt oder nicht vielleicht das Gegenteil bewirkt. Road to hell is paved with good intentions. Gehört zur Diversity auch große Nasen? Falsche Schuhe? Roter Fleck auf der linken Backe? Sprachfehler ? Dialekt ? Alles ? Sensibilität für alles also. Okay, wir achten also auf andere Menschen und ihre Schwächen/Andersartigkeiten. Ging nicht mal alles darum, dass alles Menschen sind und vor allem INDIVIDUEN und eben nicht irgendwelche GRUPPEN symbolisch vertreten oder als White Man gelten oder People of Color oder sonstige blödsinns Bezeichnungen. Ask, das ist das Holzweg. Lies mal bitte zu Identity Politics und überlege ob dies unserer Gesellschaft hilft und es überhaupt seinen Platz in der RP benötigt.
Martin
by Martin on 05. Februar 2019
Ich dachte erst, dass wird jetzt wieder so ein langweiliges Promoding wie bei den anderen Bloggern. Aber Philips provokante Fragestellung zur Brandmarkung hat da gut aufgelockert. Wir wissen ja alle wer da gemeint ist... Meine Anerkennung aber auch für Ask, der souverän und geduldig geantwortet hat. Ich brauchs trotzdem nicht, aber das Interview hat ein paar Sympathiepunkte gutgeschrieben.
Name oder Pseudonym
by Name oder Pseudonym on 05. Februar 2019
Was für eine grandiose Folge! Die beiden harmonieren hervorragend, auch wenn ich bei Philipps Robin Hood Kritik richtig spüren konnte, wie Ask fast körperliche Schmerzen hat! Ich habe den Film auch gesehen und konnte bis zu dieser Folge seiner Kritik vollkommen zustimmen, aber jetzt nach Asks Antwort kam ich ins Grübeln 0_o

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.